Kirche sind wir alle!

 



Kirche sind wir alle!
  Startseite
  Kirche Lügt!
  Weihnachtspredigt
  Osterpredigt
  Pflingstpredigt
  Predigt01
  Predigt02
  Predigt03
  Predigt04
  Predigt05
  Predigt06
  Predigt07
  Predigt08
  Predigt09
  Predigt10
  Predigt11
  Predigt12
  Predigt13
  Predigt14
  Martin Luther
  Kirche heute
  Klartext
  Jesus Diskussion
  Gästebuch
  Kontakt

 


Webnews



http://myblog.de/jesusjesus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wer von euch ist frei von Fehlern... Wenn das Wort verdreht wird

Liebe Gemeinde!

Vor kurzem habe ich eine Reportage über einen Ort in der Pfalz gesehen. Der Ort heißt Neuenlußheim. In diesem Bericht ging es darum, daß unzählige Jugendliches aus diesem Ort, bestehend aus Realschülern und Gymnasiasten, einen Obdachlosen, über 2 Stunden hinweg, totgeprügelt haben.

Auf der einen Seite wenige Menschen mit christlicher Zivilcourage, wo Lehrer sich geweigert haben, diese „Mörderbande" zu unterrichten, - eine Psychologin, die sagte, Kinder sind das Produkt dieser Gesellschaft und der Schöpfung,- um einen Künstler, der für das Opfer Metallstatuen schuf, und um Vertretern aus Politik und Kirche. Zum einen ein Bürgermeister, mit dem Kommentar: „Ich habe allen Jugendlichen meine Unterstützung zugesagt, aber es kommt ja keiner." - Zum anderen ein evangelischer Pfarrer: „Ich verstoße diese Jugendlichen nicht, halte Bestrafungen für unangemessen, weil niemand von uns frei von Fehlern ist. Ich habe alle nach der Tat konfirmiert und niemandem die Tür gewiesen." '
Abschließendes Resümee; der Haupttäter wurde zu 5 Jahren verurteilt, und der Rest der Bande, sofern strafmündig, zu jeweils 300 Stunden gemeinnütziger Arbeit. Dazu Unbeteiligte Mitschüler: „Alles ist vergessen, die meisten haben aus diesem Vorfall vermutlich nichts gelernt."

Wer hier kläglich versagt, daß wird daran deutlich, wenn man vergleicht, daß ein Christ von einem Pfarrer wegen seiner kritischen Meinung angezeigt wurde, von Richtern, und Staatsanwälten, und über 1200 Stunden gemeinnützige Tätigkeiten abbrummen mußte. Wie gesagt, nicht wegen Mord und Totschlag, wegen kritischer Leserbriefe, gegen die Obrigkeit gerichtet.

Jesus Christus hat gewaltbereite Menschen gemahnt: „Wer von euch ist frei von Fehlern, der werfe den ersten Stein." In der Bibel haben diese hirnlosen Menschen von der Gewalt abgelassen, und dennoch sind die Steinigungen und Kreuzigungen weitergegangen. Jesus wurde bekanntlich selber zum Opfer von Gewalt und Haß, weil er das Böse beim Namen nannte und verurteilte, mit hohen moralischen Vorgaben.

Und genau dieser heuchlerische Pfarrer tut das, was Jesus verurteilt hat. Er macht aus diesem Wehrlosen Opfer einen Sündenbock, und die Verbrecher zu Opfern. Warum das so ist? Ein Obdachloser Arbeitsloser ist Abfall, welcher dieser Gesellschaft auf der Tasche liegt. Er ist ein unwürdiges Leben. So etwas muß korrigiert werden. Die Schüler aus gutem Hause sind Opfer dieser Gesellschaft. Ihnen muß geholfen werden. Beziehungspflege ist oberstes Gebot, sozial gut betuchte müssen sich untereinander helfen.

 

Genau so war Kirche im Mittelalter, im Kaiserreich, im lll.-Reich, und in der DDR, gepoolt. Mit den gleichen Argumenten hat man die Solidarität zur jeweils herrschenden Politik gerechtfertigt. Aus diesem Holz waren auch die scheinheiligen Pharisäer und heuchlerischen Schriftgelehrten geschnitzt, die von Jesus, bei jeder passenden Gelegenheit, scharf kritisiert wurden.
Hätte es sich bei dem Toten um einen Jugendlichen gehandelt, aus gutbürgerlichem Hause, und bei den Tätern um asoziale Geister aus der Gosse, alle wären sich einig gewesen, diese Menschen auszuschließen und hart zu bestrafen. Eine Resozialisierung hätte erst in vielen Jahren diskutiert werden können.

Es ist traurig, was im Namen der Kirche alles möglich ist und unterstützt wird.
Wirkliche Christen wissen und kennen aber eines, die 10 Gebote, und das jeder nach seiner Ehrlichkeit / Falschheit gerichtet wird,- wo feudale Seilschaften nichts mehr wert sind, und nur noch der Mensch als Einzelner für sich zur Rechenschaft gezogen wird.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung